Malerfachbetrieb Ludwig Scheder GmbH Kist

Brandschutz

Brandschutzmaßnahmen in Verbindung mit der Gebäudeinstallation sind von sehr komplexer Natur. Zum einen kommen unterschiedliche Rohre bzw. Kabel zum Einsatz welche dann ggf. durch verschiedene Brandabschnitte/Nutzungseinheiten durchgeführt werden müssen. Zum anderen müssen diese Kombination aus den Brandlasten (Kabel, brennbare Rohre usw.) und ungenügender Brandschutz zwischen den einzelnen Nutzereinheiten / Brandabschnitten analysiert und durch geeignete Maßnahmen muss eine Brandausbreitung verhindert werden. 

Weiter- und Fortbildungen im Bereich des Brandschutzes für uns einen hohen Stellenwert. Nicht umsonst gibt es einen zertifizierten Brandschutztechniker in unseren Hause, der die für Sie optimale Kombination aus Brandschutzbeschichtungen, Brandschotts oder Brandschutz im Trockenbau zusammenstellt.

 

Brandschott / Brandabschottung

Brandschott oder Brandabschottung ist die Bezeichnung für technische Maßnahmen unter Einsatz geeigneter Mittel, Wand- oder Deckendurchbrüche für haustechnische Installationsleitungen (Rohrdurchführungen, -leitungen, Elektroinstallationen), derart abzuschotten, dass es zu keiner Ausbreitung des Feuers in benachbarte Brandabschnitte kommt.

Brandabschottungen müssen dabei den gleichen Feuerwiderstand der betroffenen Wand oder Decke aufweisen.
(Beispiel: Wand F90, der eingebaute Brandschott in einem Wanddurchbruch für Leitungstrassen muss ebenfalls in F90-Qualität ausgeführt werden)  

Die Ausführung einer Brandabschottung ist abhängig von der Dimension und Art der Installationsleitungen. Es wird hierbei unterschieden zwischen brennbaren und nichtbrennbaren Leitungen, eine weitere Rolle spielen hierbei die Durchmesser der Leitungen, sowie die Forderungen des baulichen Brandschutzes.

 

Brandschutzbeschichtungen

Brandschutzbeschichtungen sind funktionelle Anstriche mit selbstanpassenden Oberflächeneigenschaften, die das natürliche Abbrandverhalten von Holz nachbilden. Man hatte erkannt, dass im Brandfall ein Holzbalken einem vergleichbaren Stahlbauteil dadurch überlegen ist, dass er sich einkohlt und war bemüht, dieses Oberflächenverhalten auf Stahlkonstruktionen zu übertragen.

 

Brandschutz im Trockenbau

Eine passende Lösung für den baulichen Brandschutz im Gebäudeinnern sowie die hohe Bandbreite hinsichtlich der Einsatzmöglichkeiten als Brandwände, Stütz- und Trägerbekleidungen oder Kabel- und Lüftungskanäle zeichnen diesen Bereich des Brandschutzes aus. Selbst komplette Raum-in-Raum-Systeme können hier realisiert werden.

 

Unsere Unternehmung ist zertifiziert für folgende Systeme:

Würth-Brandschutzsysteme (http://www.wuerth.de)
Hilti Brandschutzsysteme (http://www.hilti.de)
ZZ Zapp-Zimmermann (www.z-z.de)
Sika Brandschutzbeschichtungen (http://www.sika.de)
Hensel Brandschutzbeschichtungen (http://www.rudolf-hensel.de/de)

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ludwig Scheder GmbH Impressum | Kontakt | AGB "http://www.scheder-ludwig.de/datenschutz/">Datenschutz

Anrufen

E-Mail